Unechter Verlagsvertrag

  • =   Verlagsvertrag, der das Verlegen von gemeinfreien Werken beinhaltet und mit welchem keine Urheberrechtsübertragung stattfindet

Gegenstand

  • Vervielfältigung und Vertrieb urheberrechtlich nicht geschützte Werke
  • Vervielfältigung und Vertrieb infolge Ablauf der Schutzdauer gemeinfrei gewordene Werke

Wesensmerkmal des unechten Verlagsvertrags steht nicht im Widerspruch zu jenem des echten Verlagsvertrages

  • Die Bestimmungen von OR 380 ff. taugen auch zur Erfassung des unechten Verlagsvertrages
  • Fehlender Urheberrechtsschutz vermittelt bloss die Abwehrrechte an den Verleger nicht

Weiterführende Literatur

  • HOCHREUTENER INGE, Urhebervertragsrecht im Verlagsbereich, in: Urhebervertragsrecht, Streuli-Youssef Magda (Hrsg.), S. 71 ff,
  • TROLLER ALOIS, Zürcher Kommentar, N 1 zu OR 381
  • HILTY RETO M., Basler Kommentar, N 5 zu OR 380, m.w.H.
  • LÜDIN FRANK, Das Erlöschen des Verlagsrechtes  nach schweizerischem Urheber- und Obligationenrecht, Liestal 1950

Weiterführende Informationen

Drucken / Weiterempfehlen: