Einzelwerke

Beim sog. „Einzelwerk“ zeichnet als Verfasser des Werks ein einzelner Autor:

Definition

  • Einzelwerk   =   Verlagswerk eines Einzelautors

Grundlage

  • OR 380 ff.

Abgrenzungskriterium

  • Autorenzahl

Gegenstand

Anwendbare Normen

  • Anwendung der Normen zum klassischen Verlagsvertrag

Vertrag

Besonderes

  • Content Syndicators
    • =   Verwerter, die Contents unterschiedlicher Literaturquellen zu bestimmten Themen im Hinblick auf bestimmte Zielgruppen
    • Offline- und Online-Nutzung
      • Klauseln
        • Nebenrechteklausel
        • Honorarklausel
      • Ausdrückliche Formulierung
        • Nebenrechte-Nutzung (Datenträger- und Online-Nutzung)
        • Honorarhöhe (./. MWST) je vergütungspflichtigen und bezahlten Online-Abruf
    • Wachsende Bedeutung und teilweise Substituierung der Printprodukte
  • Übersetzungen
    • Übersetzungsrecht (Nebenrecht) ist oft auch bei wissenschaftlichen Publikationen von Relevanz

Weiterführende Literatur

  • HOCHREUTENER INGE, Urhebervertragsrecht im Verlagsbereich, in: Urhebervertragsrecht, Streuli-Youssef Magda (Hrsg.), S. 105 f.
  • KOCH, in: Loewenheim Ulrich (Hrsg.), Handbuch des Urheberrechts, München 2003, N 132 zu § 77

Weiterführende Informationen

Drucken / Weiterempfehlen: